EMF- Berechnung und Darstellung um eine 10/0,4 kV Umspannanlage
EMF- Berechnung und Darstellung um eine 10/0,4 kV Umspannanlage

 

Die 1997 in Kraft getretene 26. Bundes Immissions Schutz Verordnung beschreibt die Grenzwerte für elektrische und magnetische Felder denen Personen in der Öffentlichkeit ausgesetzt werden dürfen. Sie regelt damit die Felder denen z. B. eine schwangere Frau ausgesetzt werden darf, wenn sie neben einer Trafostation auf den Bus wartet.

Der Berufsgenossenschaftsverband hat dieses Thema 2001 in der BGV B11 aufgegriffen und regelt die Felder denen Arbeitnehmer an Ihrem Arbeitsplatz ausgesetzt werden dürfen. Seit 2013 ersetzt die DGUV Vorschrift 15 die BGV B11 und weist explizit auf die Fürsorgepflicht des Arbeitgebers gegenüber seinen Arbeitnehmern hin, Bereiche eindeutig zu kennzeichnen, die einer Exposition unterliegen in der die Aufenthaltsdauer eingeschränkt wird.

Die Umsetzung erfolgt über intelligente EMF Berechnungen die bei höchster betrieblicher Anlagenauslastung im 3D Bereich durchgeführt werden und somit bereits im Planungsstadium vielfältige Fehler vermeiden helfen.

 

Wir führen diese Berechnungen mit der Software Copperfield 2.0 der IEV GmbH durch, die uns neben der Berechnung magnetischer Felder auch die Berechnung elektrischer Felder erlaubt und uns damit Inneraum- und Freiluftanlagen über alle Spannungsebenen betrachten lässt.